Akzeptanz mobiler Kundenkartenprogramme bei Konsumenten by Jan Prein

By Jan Prein

Jan Prein untersucht, inwieweit Konsumenten cellular Dienste in Kundenkartenprogrammen tatsächlich akzeptieren und welche Faktoren die Akzeptanz beeinflussen. Auf der foundation der Ergebnisse einer umfangreichen empirischen Untersuchung gibt der Autor Empfehlungen für die erfolgreiche Gestaltung mobiler Kundenkarten-Anwendungen.

Show description

Read Online or Download Akzeptanz mobiler Kundenkartenprogramme bei Konsumenten (Forum Marketing) (German Edition) PDF

Best marketing books

Market Timing For Dummies

Are looking to enhance your marketplace timing so that you can ship your funding returns hovering? industry Timing For Dummies takes the guesswork out of constructing a buying and selling method and gives all the instruments you must forecast, organize for, and benefit from marketplace tendencies and changes.

This authoritative advisor is full of professional suggestion on the best way to elevate your earnings and restrict your threat. It is helping you seize the psychology at the back of marketplace timing as you research the fundamentals of the strategy, learn our funds, decide upon the ideal software program and gear, and outline your marketplace buying and selling variety. You’ll get the hold of utilizing technical research to spot traits and reversals, seize key turning issues, and deal with probability as you tune common industry tendencies, improve a consider for while a specific pattern is at risk of switch, and grab the instant! observe how to:
• know how Wall road fairly works
• Use a big selection of market-timing tools
• count on and get ready for pattern shifts utilizing technical analysis
• Time the inventory industry with the seasons
• Time with a consider for the heartbeat of the market
• Execute profitable timing trades
• Time the inventory, bond, international, and commodities markets

Yes! you can also make cash in any marketplace, no matter if tendencies are emerging, falling, or relocating sideways. enable marketplace Timing For Dummies convey you the way.

Globalizing Ideal Beauty: How Female Copywriters of the J. Walter Thompson Advertising Agency Redefined Beauty for the Twentieth Century

Globalizing perfect attractiveness is the forgotten historical past of a gaggle of ladies copywriters whose winning advert campaigns went foreign within the Nineteen Twenties and unfold an American inspiration of female charm from Bangor to Bangkok. Sutton's technique is grounded in an enormous physique of unique archival examine that has up to now remained principally untapped.

Marketing von Solutions: Innovative Ansätze und Best Practices

Heute verlangen Kunden mehr denn je nicht in erster Linie Produkte, sondern Lösungen. Entsprechend versuchen immer mehr Unternehmen, sich als Lösungsanbieter bzw. „Solution vendor“ zu positionieren. Dabei bietet das answer promoting insbesondere für mittelständische Unternehmen die Möglichkeit, mittels individuell zugeschnittener Angebote und einer guten Beratung neue Geschäftsfelder zu erschließen.

Behavioral Marketing: Delivering Personalized Experiences At Scale

Develop profit via leveraging behavioral advertising and marketing in the course of your subsequent crusade Behavioral advertising publications you in utilizing really new advertising strategies to develop profit and create method efficiencies. a really helpful textual content, this e-book defines the most important rules of behavioral marketing—including client trip mapping, channel-level making plans, information catch and hygiene, crusade production, supply top practices, and measurement/optimization—and indicates you ways to mend hugely inefficient procedures whereas imposing your subsequent advertising initiative.

Extra info for Akzeptanz mobiler Kundenkartenprogramme bei Konsumenten (Forum Marketing) (German Edition)

Sample text

Persönlichkeitsbezogene Einflussgrößen 3 Konzeptionelle Grundlagen und Stand der Forschung 37 sind in ihrem Modell das Wissen über Mobilkommunikation (seinerseits determiniert durch die Innovationsbereitschaft) und die Einstellung zur Werbung (ihrerseits beeinflusst durch das „Information Seeker-Verhalten“). Zu den werbeformbezogenen Größen zählen sie hingegen das wahrgenommene Risiko und den wahrgenommenen Nutzen, der sich aus dem wahrgenommenen Informations-, Unterhaltungs- und sozialen Nutzen speist.

222; Mittelstaedt et al. 1976, S. 90; Ram 1987, S. ). Zudem ist, ausgehend von der Theorie der kognitiven Dissonanz, anzunehmen, dass die Bewertung einer Innovation durch bestehende Meinungen oder Emotionen zu verwandten oder übergeordneten Einstellungsobjekten geprägt wird (Vgl. Festinger 1978). So findet, wenn ein Konsument mit der Akzeptanzentscheidung für oder gegen mobile Kundenkarten konfrontiert wird, häufig ein Vergleich des neuen Einstellungsobjekts mit bisherigen Einstellungen zu verwandten und übergeordneten Einstellungsobjekten (z.

Barnes, Scornavacca 2004; Carroll et al. 2007; Kurkovsky, Harihar 2006). 3 Service- / Value-Adding- und Anreizfunktion Neben Boni und Rabatten stellen exklusiv den Teilnehmern gewährte materielle und immaterielle Zusatzleistungen weitere im Rahmen von Kundenkartenprogrammen relevante und häufig genutzte Anreize dar. Diese stehen in der Regel in engem Zusammenhang zum eigentlichen Produktangebot und sollen dem Kunden einen Nutzen in Form eines Mehrwerts stiften. So bieten zum Beispiel 44,8 Prozent der von Müller (2006, S.

Download PDF sample

Rated 4.17 of 5 – based on 47 votes

About the Author

admin