Satellitentechnik: Eine Einführung by Professor Dr.-Ing. Udo Renner, Dipl.-Ing. Nikolaos Balteas,

By Professor Dr.-Ing. Udo Renner, Dipl.-Ing. Nikolaos Balteas, Dr.-Ing. Joachim Nauck (auth.)

Das Buch gibt eine detaillierte Einf}hrung in alle Bereiche der Satellitentechnik. Die f}r die Praxis relevanten Grund- lagen f}r Bahndynamik, f}r den konstruktiven Satellitenent- wurf, f}r den Betrieb und die Steuerung unbemannter Satelli- ten werden bereitgestellt. Das Buch f}llteine bestehende Lehrbuchl}cke, ist au~er f}r Studenten aber auch von Interesse f}r Ingenieure in Raumfahrtindustrie und -organi- sationen.

Show description

Read Online or Download Satellitentechnik: Eine Einführung PDF

Similar german_4 books

Kommerzielle Nutzung des Internet: Unterstützung von Marketing, Produktion, Logistik und Querschnittsfunktionen durch Internet, Intranet und kommerzielle Online-Dienste, 2nd Edition

Das grundsätzliche strength des net ist inzwischen von den meisten Firmen, Regierungen, kommunalen Verwaltungen, Schulen und anderen Institutionen erkannt worden. Von der Realisierung dieses Potentials sind die meisten Organisationen jedoch noch weit entfernt, weil ihr Planungshorizont, soweit es beim Einsatz des net überhaupt zu einer strategischen Planung kommt, zu sehr von den bestehenden Geschäftspraktiken eingegrenzt ist.

Kulinarische Geheimnisse: 55 Rezepte ― naturwissenschaftlich erklärt (German Edition)

Anders als in einem üblichen Kochbuch erklärt Hervé This nicht nur, wie guy ein Gericht zubereitet. Als "kulinarischer Chemiker" versteht er es, dem Hobby-Koch auch das "Warum" der Rezepte näher zu bringen. Anhand von fifty five Rezepten aus der französischen Küche - Suppe, Vorspeise, Hauptgang und Dessert - führt der Autor durch die Physik und Chemie der Lebensmittelzubereitung.

Der Stahlskelettbau mit Berücksichtigung der Hoch- und Turmhäuser: Vom konstruktiven Standpunkte behandelt für Ingenieure und Architekten (German Edition)

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Digitale Kleinrechner, 4th Edition

Bei der Auswahl des Stoffgebietes für den vorliegenden Band über digitale Kleinrechner mußte davon ausgegangen werden, einmal den in der Praxis stehenden Facharbeiter und Techniker mit den wichtigsten Fragen der digitalen Rechentechnik vertraut zu machen und zum ande­ ren den geforderten, äußerst beschränkten Umfang einzuhalten.

Additional info for Satellitentechnik: Eine Einführung

Example text

1. Leistungsdaten der ARIANE 4 Konfigurationen GTO-Kapazitiit (kg) AR40 AR42P AR44P AR42 L AR 44 LP AR44L 1900 2600 3000 3200 3700 4200 Sie beziehen sich auf einen "klassischen" Transferobit mit folgenden Bahndaten • • • • Inklination Perigaum: Apogaum: Winkelabstand des Perigaums: i hp hA 0) 70 , 200 km , = 35975 km, = 178 0 • Das direkte Interface zwischen Satellit und Trager stellt generell ein Adapter dar. Zt. verfiigbar, die sich lediglich im Durchmesser unterscheiden: 0937 mm, 01194mm, 01497 mm.

Autbau des Gesamtgleichungssystems Zum Aufbau des Gesamtg1eichungssystems wird zunachst ein globa1er Systemverschiebungsvektor bestimmt, der aIle E1ementverschiebungen beinha1tet, die nicht null sind. Danach werden die Systemsteifigkeitsmatrix, die Systemmassenmatrix und der Systembe1astungsvektor aus den einze1nen Anteilen der E1emente bestimmt. f I m V2 I ~ I @ W, WI. Wj Wi Wi=O W3 INDEXTAFEL = W2 = wi Bement V3 = W3 V4 (2) ~ ,,\00 vl [1] [l] = W3 i Vs = W, Vs = wi. 14. Einseitig eingespannter Trager, zusammengesetzt aus drei BalkeneIementen Hierzu verwendet man eine Indextafel, die den Zusammenhang zwischen Elementverschiebungen und Systemverschiebungen (globalen Verschiebungen) darstellt.

Nutzlastmasse: Die Startkapazitat des SPACE TRANSPORTATION SYSTEM ist abhiingig von dem Einsatz der jeweiligen Oberstufe. Zur Zeit befinden sieh im Einsatz • PAM-D, • PAM-DII, • PAM-A, • IUS und in der Entwicklung • AMS/TOS, • SCOTS, • HPPM. 2 sind die wesentlichsten Leistungscharakteristika dieser Stufen (Abmessungen, Masse, GTO-Kapazitat) zusammenfassend dargestellt. Die fUr den Satellitenentwurfwesentlichen Rahmenanforderungen unterscheiden sieh bei den einzelnen Oberstufen nieht unerheblieh.

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 14 votes

About the Author

admin